liebst Du Sommerrollen?

eine fantastische Idee, Gemüse, Kräuter, Glasnudeln oder Reis(nudeln), Tofu… in ein Blatt Reispapier zu wickeln. Ich liebe es!!

Es gibt tausend Variationen, gestern haben wir das ersten Mal Jackfruit (gebraten mit Knoblauch und Sojasauce) dazu ausprobiert – es war köstlich!!

Anbei ein paar Impressionen:

20160831_180858

Gurke, Möhre, Frühlingszwiebeln, Avocado, Kohlrabi, Erdnüsse, Tofu & Jackfruit sowie Koriander & Thaibasilikum

 

20160831_182001

mit gebratener Jackfruit (Sojasauce, Knoblauch, Tomatenmark)

20160831_182220

mit eingelegten Tofu (Sojasauce, Ingwer, Erdnussbutter)

20160831_185705

spanische Safransuppe mit Reis (vegan)

immer noch perfektes Wetter für Suppe 😦 ….das Gemüse kommt immerhin (bis auf die Kartoffeln) aus dem Garten.

Heute haben wir im Hochbeet die ersten Pastinaken herausgezogen, wow…sie sind tatsächlich schon erntereif 🙂 König Nase kam auch mit in den Topf…

IMG_20160716_195512

Safran-Gemüsesuppe mit Reis & Mandelblättchen:
  • 3-4 Kartoffeln
  • 3-6 Möhren, je nach Größe
  • 2-3 Stangen Sellerie
  • 1 kleiner Kohlrabi
  • 1-2 Pastinaken
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1-2 Msp. fein gemörserte Safranfäden
  • 150 ml vegane Sahne
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 50 g Mandelblättchen
  • Selleriegrün (alternativ Petersilie o.ä.)


Zubereitung:

  1. Mandelblättchen in der Pfanne ohne Fett goldgelb rösten und abkühlen lassen.
  2. 1 Tasse Reis nach Packungsanweisung kochen (ich nehme hier auch immer Gemüsebrühe & etwas Kurkuma).
  3. Gemüsebrühe aufkochen und geputztes & gewürfeltes Gemüse hineingeben. Ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen. Mit dem Pürierstab pürieren, Safran dazugeben und gut verrühren.
  4. Sahne unter die Suppe rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Die Suppe in Tassen füllen, ein paar Löffel Reis hineingeben und mit den gerösteten Mandelblättchen bestreuen. Mit etwas Selleriegrün garnieren.

    P1040392

    Hier gab es noch gebratene Vleischstückchen dazu (statt Hähnchen)

Gartengemüse/Gartensalat

Naja, bei der momentanen Wetterlage ist es ja kein Wunder, dass wir besonders viel Gemüse aus den Hochbeeten und dem Gewächshaus ziehen und es wie folgt auf den Tisch kommt:

 

Salat aus Möhren, Stangensellerie, Fenchel, Gurke, Avokado

Gemüse aus Möhren & Kohlrabi, Lauchzwiebeln, Petersilie mit veg. Bratwürstchen

Garten im Sommer

seit dem letzten Jahr hat sich einiges verändert; ein weiteres Hochbeet kam hinzu, natürlich das Gewächshaus sowie ein Apfelbäumchen. Nun steht alles in sattem Grün, wir ernten seit Mai Salate, Kräuter, im Juni kam Kohlrabi, Möhren hinzu, jetzt ist die Zeit für Zucchini, Zuckerschoten, Kirschen, Johannisbeeren… Bis auf die Erdbeertonnne ist alles sehr erfolgreich. Hier benötige ich nächstes Mal einen Zaun, weil das Reh gerne morgens alles neuen Blätter frisst 😦

Es ist Wahnsinn, was so alles sprießt (obwohl ich nicht weiß, was mit den Kartoffeln noch passieren soll :))

P1040175

 

2Minutensalat

schnell, unkompliziert und lecker, wenn dann noch einiges davon im Garten wächst (Möhren, Kohlrabi, Zucchini)…..

P1040168n

2Minutensalat (für die Küchenmaschine):
  • 2-3 kleine Möhren
  • 1 Apfel (mit Schale!)
  • 1 kleiner Kohlrabi
  • 1/2 Zucchini
  • 3 EL Joghurt (Sojaghurt)
  • 1-2 EL Apfelessig
  • 1 EL gutes Öl
  • 1 TL Senf
  • 2 TL Löwenzahnhonig (oder Agavendicksaft)
  • Salz & Pfeffer

Gemüse und Apfel putzen, in groben Stücken mit allen weiteren Zutaten in die Küchenmaschine geben, kurz häckseln, fertig. Geht im TM in 6 Sekunden. In anderen Küchenmaschinen vielleicht etwas länger.

Wenn Du keine Maschine hast, einfach Gemüse und Apfel grob raspeln. Die weiteren Zutaten miteinander verrühren, Raspel unterheben 🙂P1040168

Erntezeit: Nudeln mit Gemüsesauce…

…klingt irgendwie langweilig; ist es aber nicht. Wenn es richtig kombiniert wird und hübsch angerichtet, ist es ein tolles Gericht, dass jedem schmeckt… oder?

P1040157

  • Kohlrabi
  • Möhren
  • Bohnen
  • Fenchel
  • Zuckerschoten
  • Lauchzwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • verschiedene frische Kräuter (Majoran, Oregano, Dill, Liebstöckel)
  • Pfeffer & Salz, (rosa Beeren)
  • etwas Weißwein
  • Gemüsebrühe oder Paste
  • vegane Sahne o. Pflanzenmilch
  • Räuchertofu
  • Dinkelnudeln & Linsennudeln

Gemüse klein würfeln, in der Pfanne mit etwas Öl anbraten, mit Wein und Gemüsebrühe ablöschen, bei geschlossenem Deckel mit wenig Temperatur gar ziehen lasen. Nudeln nach Anweisung kochen. In einer kleinen Pfanne Tofu in Öl knusprig anbraten, beiseite stellen. Kräuter klein hacken. Das Gemüse mit  Sahne, Salz & Pfeffer abschmecken, Kräuter unterheben. Nudeln abgießen, mit Gemüsesauce und dem Tofu (und rosa Beeren) auf einem Teller anrichten.

P1040166

 

unser erstes Gartengemüse

…geerntet im Gewächshaus: Möhren, Kohlrabi, Lauch. Dazu Reis, veganes Vleisch (wie Hühnchen)…LECKER!!

schnelles Carpaccio vom Kohlrabi

passend, wenn es schnell gehen soll, Besuch ansteht, als Mitbringsel für die Gartenparty o.ä….

P1020264

Die Zutatenliste ist klein, das Gericht in 10 Minuten gemacht:

Carpaccio vom Kohlrabi
  • 1 Kohlrabi
  • 1 TL Senf
  • 3 EL gutes Salatöl
  • 2 EL Apfelessig o.ä.
  • 1 EL Agavendicksaft
  • Salz & Pfeffer
  • 1 große Tomate
  • 1 kleine Frühlingszwiebel

Kohlrabi schälen, auf einem Hobel in dünne Scheiben schneiden. Je nach Größe noch einmal durchschneiden. Auf einem Teller drappieren. Mit Senf, Öl, Essig, Dicksaft sowie Salz & Pfeffer ein Dressing anrühren, mit einem Pinsel den Kohlrabi damit bestreichen. Tomaten klein würfeln, Zwiebel in feine Ringe schneiden, garnieren- LECKER!!

Süßkartoffel-Linsencurry vegan

ein gut gewürztes Curry schmeckt immer…. ich habe als Gemüse nicht nur Süßkartoffel gewählt, Kohlrabi & Möhren passen wunderbar dazu, aber variieren lässt sich bei Currys ja grundsätzlich sehr gut…

P1020198

dazu Sojaghurtdip, Basmatireis & Mango-Chutney

  • 1 Tasse rote Linsen
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 große Süßkartoffel P1020199
  • 3-5 Möhren
  • 1 Kohlrabi
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Gemüsepaste/Gemüsebrühe
  • 1 TL Curry
  • 1 TL Garam Masala
  • 1 TL frisches Kurkuma & Ingwer
  • Chili nach Geschmack, gerne frisch
  • 1 kleine Dose Tomaten (in Stücken) oder 4 frische ohne Schale
  • (1 Stück Räuchertofu)
  • Salz & Pfeffer
  • (1 kleine Tasse TK-Erbsen)
  • 1 Paket Kokosmilch

Basmatireis nach Anleitung kochen (ich füge Kurkuma und Salz hinzu). Zwiebel würfeln, mit den Linsen anbraten. Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden, zuerst die Süßkartoffel hinzufügen, mitbraten. Nun mit 250 ml kochendem Wasser ablöschen und die übrigen Zutaten ohne Kokosmilch hinzufügen. Mit geschlossenem Deckel ca. 20 Min. leicht köcheln lassen, ab und zu umrühren. Zum Schluss die Kokosmilch und ein paar Erbsen hinzufügen.

Mit Basmatireis, Dip (Sojaghurt, Curry, Salz, Pfeffer, Agavendicksaft, Zitronensaft) und Chutney servieren

P1020207.JPG

 

statt Burger

Heute wurden unsere Reste verwertet …..

Burger geht auch mal anders 🙂

  • Kartoffelpuffer
  • Rahmgemüse (Möhren & Kohlrabi gedünstet mit Bechamelsauce)
  • gebratene Champignons
  • vegane Pattys
  • Tomatensalsa

DSC_0118

%d Bloggern gefällt das: