Fladenbrot für den Grill

Bei Pinterest habe ich neulich ein tolles Foto von einem Naanbrot entdeckt. Das wollte ich auch schon lange ausprobieren. Jetzt, wo wir draußen auf unserer Terrasse kochen und grillen können, habe ich mir dieses Rezept ganz einfach in eine vegane Grillbrotvariante umgeschrieben. Ich verwende auch etwas Vollkornmehl, das passte zu unserem kräftigen Essen auch besser, dazu Kräuterbutter oder Kräuteröl mit leckeren Wildkräutern…

Grillbrot:
  • 1 Teelöffel Trockenhefe
  • 1/2 Teelöffel Zucker
  • 100 ml Sojamilch lauwarm
  • 250 Gramm Dinkelmehl (halb Vollkorn)
  • 100 g Sojaghurt
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • etwas Öl zum einreiben

Den Teig min 1 Stunde vorher herstellen und mit Öl einreiben, in einer Schüssel mit einem Tuch abdecken und gehen lassen. Dann zu kleinen Fladen formen, mit der Hand zurecht ziehen. Die Fladen gehen gut auf, wenn die Hitze entsprechend ist, sie können also gleich gegrillt werden und müssen nicht unbedingt noch einmal gehen. Ich habe ein Grillblech verwendet, was auch für Gemüse toll ist, es geht auch eine Grillmatte super, damit sich der Teig nicht zu sehr verformt, wenn er einfach auf ein Rost gelegt wird. Je nach Grillrost, müsst Ihr schauen. Der Teig ist auch toll für Stockbrot am Feuer oder in der Pfanne gebraten mit Öl. Zum Servieren ist Butter oder Öl ganz toll, hier mit Wildkräutern sowie Küchenkräutern aus dem Gewächshaus:

Kräuterbutter:  CSC_0021
  • 125 g vegane Butter
  • etwa 60-80 g frische Kräuter, wie Bärlauch, Giersch, silberblättrige Goldnessel, Gundermann, Petersilie, Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Knoblauch, wenn kein Bärlauch vorhanden
  • etwas Zitronenabrieb
Kräuteröl:DSC_0006
  • 125 ml gutes Öl nach Geschmack (Olive, Distel,…)
  • 60-80 g frische Kräuter, wie Bärlauch, silberblättrige Goldnessel, Giersch, Gundermann, Petersilie, Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Knoblauch, wenn kein Bärlauch vorhanden
  • etwas Zitronenabrieb
  • Saft einer halben Zitrone

Terrasse mit Grillplatz endlich fertig!!

 

Was hatten wir für schöne Tage. Und ich habe jeden dieser Tage ausgenutzt um im Garten zu sein. Somit konnten wir auch gestern Abend bereits die Terrasse einweihen. Mit unserer alten Grillschale haben wir etwas gegrillt und einen schönen Rosé aufgemacht.

DSC_0152

Heute war dann unser Besuch zum Kaffeetrinken da, somit haben wir die Terrasse schon richtig eingeweiht. Sollte es in den nächsten Tagen weiterhin so frühligshaft und trocken bleiben muss natürlich der Grill auch endlich einmal zum Einsatz kommen……

 

Insgesamt hat mich die Terrasse fast nichts gekostet. Lediglich für Zementsäcke (2,5 Stück á 7,- €) sowie ein paar zusätzliche Terrassenplatten und eine Natursteinplatte liege ich bei etwa 60,- €. Die Mauersteine und den Grillrost habe ich umsonst über Ebay-Kleinanzeigen bekommen. Die alten Waschbetonplatten habe ich einfach mit der anderen Seite verlegt, die Natursteine sind ebenfalls aus unserem Garten. An der Stelle dieses Gartens passte es auch  so schlicht und ein wenig ursprünglich. Die Terrasse ist vergrößert und nicht mehr so pflege-intensiv. Nun kann der Sommer kommen!!

Hier nochmal das Vorher-Nachher-Foto:

dsc_0141DSC_0146

Vorbereitungen laufen….

…es geht voran!! Das Wetter soll fantastisch werden am Wochenende, ich habe keine Termine und nun wird der Grill gebaut. Die Steine haben wir mal probehalber hingelegt um zu schauen, wie wir am besten aufteilen, die nächsten zwei Tage werden wir wohl hauptsächlich im Garten verbringen 🙂

P1050788.JPG

20170312_150854

Unser Lieblingsbrotaufstrich, Nachtrag

Meine Frau hat spezielle Vorstellungen, was den Brotaufstrich anbelangt 🙂 Sie ist da eher anspruchsvoll und isst nur ausgewählte Sorten (z.B. Zwergenwiese Streichs drauf, Arabiatom u. ä., einige von Hofgemüse usw.) Nach vielen erfolglosen Versuchen (da musste ich sie immer alleine essen), habe ich ja einen nach ihrem Geschmack kreiert:

https://neulandwegovegan.com/2015/11/13/brotaufstrich-aus-sonnenblumenkernen-und-getrocknteten-tomaten-vegan/

…zum Glück bei WordPress reingestellt, ich habe ja die Angewohnheit, die Dinge jedes Mal anders zuzubereiten 🙂

Deshalb bin ich so froh, dass ich meine Rezepte nun immer noch einmal nachlesen kann oder meinen Freunden sage: … schau mal hier…., wenn sie nach einem Rezept fragen, welches sie bei mir gegessen haben.

Nun noch einmal kurz zum Brotaufstrich, habe drei Gläser gestern hergestellt und zwei davon eingefroren, das geht super! Also viel günstiger und nachhaltig:

  • ca. 200 g Sonnenblumenkerne (oder Saatenmischung)
  • 4-6 getr. Tomaten  P1080412
  • 1 kleine Zwiebel (Frühlingszwiebel)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Majoran
  • 1/2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 2 EL Tomatenmark  
  • 1 TL Brühepulver oder Suppenbasis selbstgemacht
  • Pfeffer oder scharfes Paprikagewürz
  • 1 Schuss vegane Sahne oder Öl
  • ca. 100 g vegane Butter

 

die Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, währenddessen die Körner in der Pfanne leicht anrösten. Diese in der Küchenmaschine mahlen. P1080416Herausnehmen und die übrigen Zutaten im Mixer fein zerkleinern.  Danach die gemahlenen Sonnenblumenkerne noch einmal untermischen.                Ergibt zwei – drei Gläser, geht fix und schmeckt sehr lecker auf Knäckebrot oder kräftigen Broten. Auch statt Butter verwenden oder zum Würzen für Suppen und Soßen verwenden…..

Ab in die Pilze!!

Das kommende Wochenende ist wie gemacht, wieder in die Pilze zu gehen, anbei die Fotos vom letzten Wochenende als Motivationsschub für alle, die sich trauen und vor allem etwas Kenntnis haben 🙂

P1070200

Unser Steinpilzwald

P1070199

fast alle Maronen versteckten sich dieses Mal unter Laub und Zweigen

Es ist hochmotivierend und spannend, auch für unseren Kleinen gewesen, da wir alle paar Minuten auf Steinpilze, Maronen, Birkenpilze und Ziegenbart getroffen sind. Ziegenbart sammle ich nicht mehr unbedingt, auch wenn er witzig im Essen aussieht. Da wir aber schon in der ersten Minute auf zwei große Maronen stießen, haben wir diese farbenprächtigen aber geschmacklich wenig intensiven Pilz den Schnecken gelassen

P1070203

den Ziegenbart entdeckt man überall

Ein paar haben wir natürlich stehen lassen  🙂

P1070205

okay, kein Pilz…

P1070202

wer weiß, welcher Pilz das ist? Ein Täubling?

Vielleicht schaffen wir es Sonntag wieder in den Wald, ich liebe besonders den Waldgeruch im Herbst und die Spannung, wer entdeckt wo den nächsten Pilz

P1070209

letztendlich haben wir so viele Pilze gefunden, dass wir beschlossen, diese ganz pur zu essen. Alle standen wir 3 in der Küche und haben die Pilze geputzt, in der Pfanne angebraten und kurz im Ofen gegart; nur mit Öl, zum Schluss mit Salz & Pfeffer

P1070211

P1070213

P1070219

Nachhaltigkeit: Ich räume mein(e) Post(fach) auf oder mit Werbung zugeschüttet

…. kennt Ihr das auch? Die Post kommt um die Mittagszeit: Prospekte, Infopost, Werbung, Einladungen…. Selbst mein Schwiegervater bekommt manchmal täglich Post, und der ist schon seit 10 Jahren nicht mehr unter den Lebenden.

P1070015

Ich habe mir vorgenommen, unsere überflüssige Post abzuschaffen. So werde ich mir also zukünftig unsere „Werbung“ vornehmen und überall anrufen, dass sie uns nichts mehr schicken. Wie viel Papier & Pappe sowie Folien landen ungelesen in unserem Papiermüll & Gelben Sack!! Was kostet das für Geld und vor allem Rohstoffe!!

Habe gestern schon einmal damit begonnen, Center Parcs & die Hamburger Akademie für Fernstudien anzurufen. Sie waren sehr nett und verständnisvoll! Bei anderen Firmen steht:“….wenn Sie zukünftig keine Informationen und Angebote mehr erhalten möchten, können Sie bei uns der Verwendung Ihrer Daten  für Werbezwecke widersprechen.Teilen Sie uns dies bitte möglichst schriftlich mit…“  😦

Das Gleiche mache ich auch nun auch mit meinem Postfach, ca. 90% der Mails sind Werbung…. das wird eine Menge Arbeit…….

Frühstücken auf dem Balkon

ist eines der schönsten Dinge im Sommer. Der Blicke ins Grüne, das Bäumerauschen, das Vogelgezwitscher…..

P1050603

P1050610

P1050611

P1050617

P1050612

das Wetter ist zu schön, um drinnen zu hocken….

P1050237

…..deshalb wünsche ich Euch einen schönen, hoffentlich überall sonnigen und wundervollen Tag!!

Ich gehe raus, baue meine Kräuterleiter und genieße den Frühling. Und Ihr? Los, raus mit Euch…

P1040715 P1040702 DSC_1242

%d Bloggern gefällt das: