Flammkuchen, frisch-vegane Variante

erst am Wochenende haben wir leckeren Flammkuchen essen dürfen, heute hatte ich Zeit, mir ein Rezept für ein ähnliches Gericht zu basteln:

Flammkuchen mit Tomaten & Spinat

Teig:     P1040067

  • 250 g Dinkelmehl
  • 80 g Maismehl
  • 30 g Sojamehl
  • 150 ml Wasser
  • 40 ml Olivenöl
  • 1/2 Espressolöffel Salz

Belag:

  • 3 Lauchzwiebeln    P1040072
  • 2 vegane Landjäger o. Räuchertofu (150 g)
  • 200 g veganer Quark
  • 100 g Sojaghurt
  • Salz, Pfeffer & Muskat aus der Mühle
  • optional rosa Beeren o. geröstete Sonnenblumenkerne, Walnüsse
  • 3 Tomaten
  • Babyspinat
  • etwas gutes Olivenöl

Zutaten für den Teig verkneten, so dass  er schön geschmeidig wird. Abdecken und kühl stellen. In der Zwischenzeit Lauchzwiebeln fein schneiden, Landjäger würfeln mit den weiteren Zutaten (ohne Tomaten & Spinat) verrühren. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Den Teig 1x teilen, auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen (jeweils blechgroß). Auf Backpapier legen und die Masse darauf verteilen. Tomaten in dünne Scheiben schneiden, damit belegen, mit rosa Pfeffer o.ä. bestreuen. Im Ofen ca 15 Minuten backen, herausnehmen, Spinat über den Flammkuchen geben, mit etwas Olivenöl beträufeln. Sofort servieren 🙂

P1040078

 

unser erstes Gartengemüse

…geerntet im Gewächshaus: Möhren, Kohlrabi, Lauch. Dazu Reis, veganes Vleisch (wie Hühnchen)…LECKER!!

gegessen in Travemünde (vegan)

sehr leckerer Flammkuchen; Sojaquark, Spinat, Tomaten (gelb, orange, rot), Walnüsse, Knoblauch …

wir waren im Arosa, in der Weinstube gab es diese leckere Flammkuchenvariante zur Vorspeise. Wird nachgemacht… 🙂

Erdbeeren ins Marmeladenglas (vegan)

… Marmelade ist ja schnell gemacht. Vor allem mit Erdbeeren ist das immer ein Erfolg. Ich nehme hier nur 3-4 Zutaten, je nachdem wie der Geschmack der Erdbeeren ist:

P1040045

Erdbeermarmelade:
  • 1 kg Erdbeeren
  • 500 g Zucker
  • 3 schwach gehäufte TL Agar Agar
  • Zitronenabrieb einer halben Zitrone und eventuell Saft derselben

Die Erdbeeren waschen, putzen, in einem Mixer mit Zucker & Agar Agar pürieren. In einem großen Topf aufkochen, stetig rühren und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Abschmecken und eventuell nachsäuern, wenn die Marmelade zu süß ist. Zitronenabrieb unterrühren, kurz noch einmal ziehen lassen. Gelierprobe machen. In abgekochte Gläser abfüllen, lecker!!

P1040045

 

bunter Nudelsalat (vegan)

….sollen die Spiele kommen…..

Heute haben wir mit Freunden und den Kindern Fußball geguckt, zu den obligatorischen Grillwürsten, Chips & Gemüsesticks gab es auch Nudelsalat. Ich habe ihn mit Erbsen (TK), Mais, Tomaten, (fast) veganer Fleischwurst und sauren Gurken gemacht , wie ich ihn am Liebsten mag! Die Sauce ist schnell gemacht, mit dem richtigen Mixer, der Rest erklärt sich fast von allein 🙂

P1040010 (2)

bunter Nudelsalat vegan:
  • 250 g Nudeln (Dinkelhörnchen) nach Anweisung kochen, in der Zwischenzeit
  • 10 Cherrytomaten
  • 1 kleines Glas saure Gurken
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 kleine Fleischwurst (am besten vegan) kleinschneiden. Die Nudeln abgießen, in eine große Schüssel geben
  • 1 Tasse TK-Erbsen unter die heißen Nudeln geben, kurz auskühlen lassen. Oder die Erbsen 1 Minute mit wenig Wasser im Topf garen.

Sauce:

  • 2 TL Senf P1040005
  • 1 EL Agavedicksaft
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Salz
  • 100 ml Sojamilch im Mixer  (oder Stabmixer) verrühren, bis es eine cremige Konsistenz ergibt.
  • 80 ml Öl hinzufügen und schön durchmixen (mit dem Stabmixer langsam das Öl einlaufen lassen)
  • 150 ml Sojaghurt
  • 1 TL Currypulver
  • 1 EL Tomatenmark unterrühren

P1040003

Die Sauce und die anderen Zutaten zu den Nudeln geben, mit etwas Gurkenwasser und eventuell mehr Joghurt vermengen, etwas ziehen lassen.

Schoko-Kirsch-Muffins (vegan)

für den Sonntagskaffee, Kindergeburtstage, zum Mitbringen…. schnelle, lecker-saftige
SchokoKirschmuffins:
  • 175 g Mehl (Dinkel)
  • 2 EL Haferflocken
  • 120 g Rohrohrzucker (auch mit 1/2 Ahornsirup lecker)
  • 75 g gemahlene Mandeln
  • 1 Vanilleschote ausgekratzt
  • 1 TL Natron
  • 2 TL Backpulver
  • 3 EL Kakaopulver o. Zucker
  • 100 ml geschmacksneutrales Öl oder geschmolzene Alsan
  • 100 ml Sojamilch
  • 1 EL Apfelessig
  • 100 ml Mineralwasser
  • 1 Glas Kirschen
  • 100 g Schokolinsen o. gehackte Zartbitterschokolade

Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Anschließen Milch und Öl hinzufügen, verrühren. Nun Mineralwasser & Essig unterrühren. Zum Schluss die abgetropften Kirschen und die Schokolade unterheben. Muffinförmchen befüllen, im Ofen bei 175-185 Grad ca. 20 Min. backen. Wer es noch schokoladiger mag, zum Schluss mit geschmolzener Schoki garnieren. Ergibt 12 große o. 18 kleinere Muffins.

DSC_0107

Möhren & Mandel auf´s Brot vegan

seit ein paar Tagen spukt mir ein Brotaufstrich im Kopf herum, heute hergestellt und gleich für gut befunden. Wie immer können Zutaten ausgetauscht werden (z.B., wer kein Kokosöl mag). Weiterhin bleibt es bei mir schnell und einfach 🙂

P1020315

MöhrenMandel-Brotaufstrich
  • 3 Möhren
  • 1-2 Lauchzwiebel, etwas Öl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Chili
  • 1 EL Mandelmus
  • 3 El gemahlene Mandeln
  • 1 Stück Alsan
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 TL Curry
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 TL Brühepulver o. Gemüsepaste
  • Salz & Pfeffer

Möhren & Lauchzwiebel putzen und in Stücke schneiden, in einem Topf mit etwas Öl anbraten/dünsten. Knoblauch & Chili  hinzufügen, bei geschlossenem Deckel gar ziehen lassen. Mit den restlichen Zutaten in einer Küchenmaschine oder mit einem Stabmixer pürieren. Ergibt 3 kleine Gläser (2 kommen ins Gefrierfach).

P1020316

Wenn Ihr mögt, passt auch (statt Kokosöl, Curry & Ingwer): frische Petersilie, mehr Chili, Tomatenmark, Majoran, Oregano…..

Ameisenpfannkuchen

… ich habe sie mal so genannt, weil es aufgrund der Zutat Schokostreusel so aussieht…..

Für Pfannkuchen braucht man keine Eier, auch wenn viele immer noch denken, die müssen rein… nein, denn luftig werden sie auch durch andere Zutaten:

  • 250 g Mehl (Dinkel)
  • 1 EL Sojamehl (alternativ Apfelmus)
  • 250 ml Sojamilch
  • 150 ml Mineralwasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Öl
  • 1/4 TL Natronpulver
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1 TL Vanillezucker (für pikante Pfannkuchen ohne)
  • (Schokostreusel)

Die Zutaten bis auf das Wasser miteinander verrühren, zum Schluss das Mineralwasser unterrühren. Den Teig ein paar Minuten ziehen lassen.

Ich nehme für die Pfanne Alsan, Ihr könnt aber auch Öl nehmen. Immer ein wenig für jeden Pfannkuchen, die Pfanne nicht zu heiß werden lassen. Wenn der Teig in der Pfanne ist, könnt Ihr Schokostreusel draufgeben, erst dann wenden, wenn der Pfannkuchen schon fest ist. Nur kurz wenden, sonnst brennt die Schokolade an. Mein Sohn liebt Ahornsirup dazu.

P1020087

 

Sehr gerne essen wir aber auch Zimt & Zucker darauf. Am liebsten aber pikante Pfannkuchen vorweg mit Salat, Tomaten, Gurke, veganem Käse, Räuchertofu, dann bitte ohne Zucker & Streusel 🙂 ………

P1020089.jpg

nicht nur Kinderessen

P1020308.jpgEs kann auch mal einfach sein:

schnelle Nudelpfanne mit Dinkelspaghetti, Linsennudeln, getrockneten Tomaten, Knoblauch, Brokkoli & Erbsen

 

Unser Restaurant für den besonderen Moment

… ist das Se7en Oceans: http://www.se7en-oceans.de/

Wer unseren Blog kennt, hat vielleicht schon einmal den Bericht gelesen? Wir hatten wieder Hochzeitstag und waren, nachdem wir letztes Jahr schon so begeistert waren, noch einmal dort. Es ist weiterhin ein Spitzenrestaurant mit einer Küche, die überrascht (schon mal Himbeere in Alge probiert?), guten Weinen, einem freundlichen,  geschulten Service und der sensationelle Ausblick darf natürlich nicht vergessen werden!!

Dem Koch gelang es auch dieses Mal, ein fantastisches, veganes Menü zu zaubern….

Anbei ein paar Eindrücke, vielleicht machen sie Lust auf einen Besuch 🙂

Dieses Menü (4 Gänge + Grüße aus der Küche) kostet übrigens 69,-€ in der veganen Variante!

%d Bloggern gefällt das: