sowas wie Snickers; vegan und so lecker!!

es gibt ja ein paar Dinge, die ich wirklich immer mochte und leider nicht vegan sind:
Snickers gehört dazu!
Wie schön, dass es viele Rezepte im Internet gibt, die man ausprobieren kann. Ich schaue mir diese immer an und passe es meinen Gewohnheiten und meinem Geschmack an.

Hier also nun mein Snickers-Rezept:

Boden

  • 75 g Haferfleks
  • 50 g Haferflocken
  • 75 g Mandeln
  • 2 EL neutrales Öl/Kokosöl
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 50 g Pflanzenmilch

Karamell

  • 12-13 Medjool Datteln
  • 3 EL Erdnussbutter
  • 3 EL neutrales Öl/Kokosöl
  • 3 EL Ahornsirup
  • 100 g Erdnüsse, gesalzen u/o. ungesalzen

Schokolade

  • 200 g Zartbitter Kuvertüre
  • 1½ TL Kokosöl

Außerdem

  • Eine rechteckige Form ca. 20×30 cm
  1. Für den Boden zuerst die trockenen Zutaten fein vermahlen, dann das Öl und den Sirup sowie die Milch hinzufügen, zu einem leicht krümeligen, klebrigen Teig verkneten. Wenn Ihr das Gefühl habt, es ist so flüssig oder zu fest, einfach etwas mehr Haferflockenmehl bzw. Öl, Sirup nehmen.
  2. Die Masse in die Form geben und gleichmäßig verteilen, andrücken, so dass eine ebenmäßige Schicht entsteht.
  3. Für das Karamell die Zutaten bis auf die Erdnüsse zu einer geschmeidigen Masse mixen, Erdnüsse grob hacken und unterfügen. Auch hier schaut Ihr, wie sich die Masse verhält. Ich habe halb salzige, halbe ungesalzene Erdnüsse verwendet.
  4. Das Karamell auf dem Boden, ebenfalls gleichmäßig (final habeich einen Kartoffelstampfer genommen), verteilen und dann für 3-4 Stunden in das Gefrierfach stellen. Wenn du es über Nacht gefrieren lässt, einfach vor dem nächsten Schritt kurz antauen lassen. Das „Kaltwerdenlassen“ ist wichtig, um die Riegel gut zu schneiden und sie überziehen zu können.
  5. Die Schokolade mit dem Öl schmelzen, diese sollte geschmolzen sein, wenn die Riegel geteilt werden.
  6. Die Form aus dem Gefrierfach nehmen und mit einem scharfen Messer in ca. 20 Riegel teilen.
  7. Die Riegel mit der Schokolade überziehen, auf Backpapier/Backfolie fest werden lassen (im Kühlschrank oder im Kühlen)
  8. Die Riegel am besten im Kühlschrank aufbewahren, diese werden eher aufgegessen, als sie sich halten….

Mein Fazit ist, dass sie natürlich nicht genau wie Snickers schmecken, denn die erste Schicht ist anders, keksiger und der Riegel ist nicht so süß. Mir schmeckt er eigentlich fast besser als das Original. Ich finde den Riegel sehr gut gelungen, meine Familie ist begeistert und einen Jieper nach Snickers habe ich somit nicht mehr….

4 Kommentare

  1. das sind knusprige Haferteilchen fürs Frühstück. Ich habe Haferkissen verwendet, die sind ähnlich. Nur dachte ich, Haferflex (z.B. von Kölln) kennt jeder… Du kannst aber auch nur Haferflocken und Mandeln nehmen.

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s