ich steh auf vietnamesisch; Part three

… immer noch asiatisch, immer noch Suppenzeit. Für eine Freundin habe ich vor ein paar Tagen eine Nudelsuppe gekocht, angelehnt an die vietnamesische Pho Bo. Diese wird ja mit Rindfleisch zubereitet, deshalb nenne ich sie dann mal Pho vegan:)

p1040481

Zuerst einmal sind viele Zutaten wichtig, um einen wirklich kräftigen und guten Geschmack zu erhalten, statt Fleisch gibt auch der Shitakepilz viel Geschmack, deshalb sollten diese unbedingt dabei sein (gerne frisch, alternativ auch getrocknet). Um sie aber frisch und kräuterig schmecken zu lassen, ist es am besten, dass sich jeder seine Suppe am Tisch selbst zubereitet, mit einer kräftigen Brühe:

Brühe:
  • 1 Möhre, Lauchzwiebel geputzt, je in zwei Teile teilen
  • 1 Stück Ingwer in Scheiben
  • Knoblauchzehe in Scheiben
  • 1 Schälchen Sprossen
  • Saft 1/2 Zitrone und Schale
  • 6-8 Shitakepilze im Ganzen
  • Sojasauce
  • Pilzsauce (vegetarsiche Variante der Oystersauce)
  • asiatisches Gewürz

2,5 Liter Wasser in einem Topf aufsetzten, alle Zutaten bis auf die Pilze mit hinein geben. Die Sprossen kurz in der Brühe garen, mit einem Schöpflöffel herausnehmen, abtropfen lassen, zur Seite stellen. Nun die Pilze hineingeben und in der Brühe 15-20 Min ziehen lassen, auch diese abschöpfen und in einer Schale zur Seite stellen. Die Brühe noch einmal abschmecken, sie muss schön kräftig sein!

Des Weiteren:
  • Reisnudeln nach Packungsanweisung kochen, nicht zu lang, damit sie nicht pappig werden.
in Schälchen und Schalen in der Zwischenzeit vorbereiten:   p1040472-2
  • Möhren
  • Zucchini
  • Champignons
  • überbrühte Sprossen (s.o.)
  • Gurken
  • Lauchzwiebeln
  • Tofu mariniert (Ingwer eingelegt, Knoblauch Sojasauce, Agavendicksaft)
  • Koriander
  • Minze
  • Paprika
  • Shitakepilze in Brühe gegart (s.0.)
  • Chili
  • asiatische Würzsauce
  • Thaibasilikum
  • Erdnüsse gehackt

die  Gemüse-Zutaten müssen ganz fein geschnitten werden, denn sie bleiben roh, bzw. ziehen nur kurz in der gekochten Brühe. Es gibt viele weitere Möglichkeiten: Pak Choi, Eisbergsalat, Wasserkastanien, Rettich……..

p1040474

Schön ist es, sie auf dem Tisch zu drappieren und jeder kreiert seine eigene Suppe. Zuerst ein paar Reisnudeln in eine Schale geben, dann nach Geschmack alles andere. Die Zutaten werden mit der kochenden Brühe übergossen, lecker!!

 

ich steh auf vietnamesisch; Part two

auf eins folgt zwei, ist ja klar… und deshalb gibt es heute von mir ein Rezept für eine leckere asiatische (vietnamesische) Nudelsuppe für 2 Personen:

20161001_203348

  • Reisnudeln o. Glasnudeln
  • 2 Möhren
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 Stück Tofu (ich habe Mandel-Sesam genommen)
  • 6 Champignons
  • Sojasauce
  • vegetarische Pilzsauce (statt Fischsauce)
  • 2 Scheiben Ingwer (vor dem Servieren entfernen)
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Zitronenschale und 1-2 EL Zitronensaft
  • asiatische Gewürze (Kurkuma, Koriander, Zitronengras…)
  • Chili
  • ca. 100 ml Apfelsaft naturtrüb
  • Koriander

Wasser in einem Topf p1040353aufsetzen, die Möhren in feine Scheiben/Stifte schneiden, ebenso die Frühlingszwiebeln. Mit den Nudeln zusammen in den Top geben. Nun nach und nach die weiteren Zutaten bis auf den Koriander hinzufügen, würzen und ca. 5-8 Minuten leicht köcheln lassen.

Zum Schluss den Koriander kleinschneiden und damit die Suppe garnieren. Ihr könnt natürlich weitere Zutaten hinzufügen: Bambus, Mungobohnenkeime, Pak Choi, Paprika….

Der Apfelsaft passt fantastisch in die Suppe, ich habe vor einiger Zeit einmal eine vietnamesische Suppe mit Apfel gegessen, sonst wäre ich nie drauf gekommen.

Lecker!!

 

 

ich steh auf vietnamesisch; Part one

im Moment könnte ich täglich die asiatische Küche genießen. So waren wir gestern auch in einem Restaurant essen, dass ich das letzte Mal bestimmt vor 12 Jahren besucht habe. Das An Khang Quan, ein schönes Restaurant, in dem wirklich gutes Essen serviert wird. Da beim Asiaten eigentlich immer Vegetarisches dabei ist, haben wir es gewagt und sind gestern nach Eimsbüttel/Eppendorf gefahren.

p1040332

Wie erwartet und in Erinnerung ist der Service zuvorkommend, das Essen lecker und aromatisch durch die Kräuter und Gewürze! Wir haben verschiedenes probiert, alles war sehr delikat. Tolle Aromen, gepaart mit frischen Produkten und verschiedenen Konsistenzen, mmhhh, da könnte ich regelmäßig essen gehen.

 

Leider gibt es noch keinen vegeatarischen/veganen Feuertopf (mit Reispapier zum Selberrollen), aber sie wollen dies zukünftig umsetzen. Es ist aber einiges auf der Karte zu finden, das wir essen konnten, also die Auswahl entsprechend groß. Eventuell bei den Suppen nach Fischsauce fragen, die ist ja recht häufig im Einsatz…, hier die Speisekarte

p1040338

FAZIT: wir gehen wieder hin 🙂

liebst Du Sommerrollen?

eine fantastische Idee, Gemüse, Kräuter, Glasnudeln oder Reis(nudeln), Tofu… in ein Blatt Reispapier zu wickeln. Ich liebe es!!

Es gibt tausend Variationen, gestern haben wir das ersten Mal Jackfruit (gebraten mit Knoblauch und Sojasauce) dazu ausprobiert – es war köstlich!!

Anbei ein paar Impressionen:

20160831_180858

Gurke, Möhre, Frühlingszwiebeln, Avocado, Kohlrabi, Erdnüsse, Tofu & Jackfruit sowie Koriander & Thaibasilikum

 

20160831_182001

mit gebratener Jackfruit (Sojasauce, Knoblauch, Tomatenmark)

20160831_182220

mit eingelegten Tofu (Sojasauce, Ingwer, Erdnussbutter)

20160831_185705

bei schönem Wetter wird gegrillt (vegan)

heute hatten wir traumhaftes Wetter und das haben wir ausgenutzt: Kartoffeln, Gurken …. geerntet und die Schwiegermutti zum Grillen eingeladen:

  • Das Grill-Gemüse Zucchini, Pastinake, Süßkartoffel sowie Tofu habe ich in Scheiben geschnitten und mariniert mit Ingwer, Knoblauch , Sojasauce, Öl.
  • Das Gemüse in Folie besteht aus: Kräutern, Sellerie, Tomaten, Lauch
  • Dazu Ofenkartoffeln
  • Gurkensalat mit Zwiebel & Dill
  • Bohnen, Möhren mit Pastinake
  • Oliven, Brot….

statt Fleisch – veganes Grillgut und mehr

jetzt komme ich endlich dazu meine momentanen Favoriten für den Grill vorzustellen. Ihr könnt ganz einfach und kostengünstig diverse Marinaden herstellen und Sojafleisch auf den Grill geben – oder auch für die Pfanne marinierte Schnitzel, Geschnetzeltes u.ä. braten.

Dafür braucht Ihr Sojafleisch. Dies gibt es schon in vielen Supermärkten oder im Onlinehandel. Da ich alle paar Monate  online eine größere Bestellung aufgebe, lohnt sich der Kauf verschiedener Produkte (Soja-Madaillons, Schnetzel, vegane Steaks…), ich bestelle bei alles vegetarisch…, da es hier auch viele andere Produkte gibt.

Zum Rezept; hier gilt grundsätzlich, je länger je lieber!!

  • beliebige Sorte und Menge Sojafleisch mit kochendem Wasser überbrühen, mit einem Deckel abdecken und min. 1/2 Stunde ziehen lassen
  • Wasser abgießen und kalt abspülen und etwas auswaschen, in einem Sieb abtropfen lassen, ausdrücken, dass schön viel Marinade aufgenommen werden kann.
  • mit folgenden Marinaden marinieren, bestenfalls 24 Stunden (im Kühlschrank ziehen lassen) aber min. 1/2 Stunde marinieren
  • in der Pfanne Geschnetzeltes mit Knoblauch und Zwiebeln braten oder auf dem Grill als Spieße (z.B. mit Zwiebel, Paprika, Pilzen), Steaks, Medaillons, …. grillen.
Marinade 1:
  • 4 EL Bratöl
  • 1 TL Senf
  • 2 TL Tomatenmark
  • 2 EL Ahornsirup
  • Paprikapulver
  • Rauchsalz oder etwas Kräutersalz, Brühepulver
  • Curry
Marinade 2:
  • 4 EL Bratöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • mediterrane Kräuter (Thymian, Oregano, Rosmarin)
  • 1 Knoblauchzehe zerdrückt
  • 1 EL Agavendicksaft
  • Pfeffer und Salz
Marinade 3:
  • 4 EL Bratöl
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 Stückchen Ingwer fein gewürfelt
  • (Zitronengras)
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Currypulver
  • etwas Chili

DSC_0284

 

Noch ein paar Tipps:

  • wenn es zu trocken erscheint, mit etwas Öl vor dem Grillen einpinseln (schließlich ist ja im Fleisch viel mehr Fett vorhanden!!)
  • probiert auch verschiedene Kräuter, Zwiebeln, Zitronenschale, Worcestersauce, Balsamico, Tomatenstückchen, ……

 

Restaurant: kleiner (veganer) Vietnamese in HH-Wandsbek Hohenfelde

durch Zufall haben wir ein kleines, von außen unscheinbares, einfaches Restaurant/Bistro entdeckt: ein vegetarischer Vietnamese (ich habe nur veganes auf der Karte gefunden…).

Gleich vorweg, das Essen ist lecker, spannend, authentisch!!

Ihr findet das Bistro in der Lübecker Straße 85, Höhe Elisenstraße, schräg gegenüber der Shelltankstelle. https://www.facebook.com/thoilaiquan

P1090439

Da wir momentan wenig zum Kochen kommen, weil wir fast täglich meine liebe Schwiegermutter im Marien-Krankenhaus besuchen, haben wir vor ein paar Tagen beschlossen, etwas Asiatisches mit nach Hause zu nehmen. Asiatisch geht immer und vegan ist eigentlich stets möglich. In diesem Restaurant ist aber scheinbar alles vegan, ein Glück für uns!!

12087784_1508777142767690_2844571245583446359_o.jpg

Die Karte liest sich ganz spannend, das Essen war so lecker, dass wir gleich am nächsten Tag noch einmal dort essen waren. Es gibt in der Woche tagsüber (bis 16 Uhr) die Möglichkeit, Buffet zu essen. Das Essen ist aber auch so sehr lecker und günstig. Die Nudelsuppe z.B. war so reichhaltig und die Portion riesig, dass ich es nicht geschafft habe, sie aufzuessen. Probieren solltet Ihr die hausgemachte Limonade, ganz frisch mit viel Zitrone & Eis. Gegessen haben wir hier: Sommerrollen, Tofuhähnchen, Bon Bu Hue (Nudelsuppe mit Zitronengras, Chili, Tofu). Dazu wurden Bohnensprossen und frische Minze, dazu Limette & Chili gereicht.

heute Abend wurde ich wieder bekocht… Reisnudelsalat vegan

 

Reisnudelsalat:
  • Reisnudeln kurz gekocht (optinal Glasnudeln)
  • Papaya
  • Gurke
  • Möhre
  • rote Zwiebel
  • Ingwer, Chili, Knoblauch
  • Zitronengras, Zitronenschale
  • Sojasauce, Agavendicksaft, Reisessig
  • Erdnüsse
  • kross angebratene Ente (vegan, vantastic foods)

statt der veganen Ente kann ich auch angebratenen Sesam-Mandel-Räuchertofu empfehlen…..

P1090169

 

…. wenn Du nicht weißt, was es geben soll

…dann stelle die Pfanne auf den Herd, schaue in den Kühlschrank, hoffentlich hast Du noch Nudeln (oder Reis)……

  • 1 Stück Rotkohl
  • 1 Mohrmöhre
  • 1 Stück Sellerie
  • 3-4 Champignons
  • 1/2 Zwiebel
  • Tofu
  • 1 Stück Ingwer
  • Öl, Sojasauce, Teriyakisauce, Pfeffer, Ahornsirup
  • Reisnudeln

CSC_0351

heute ist Kinoabend, dann ist das unser  Dessert 🙂

DSC_0353

Popcorn mit geschmolzenem Zucker

Crossover: asiatisches Gemüse mit glasiertem Tofu trifft veganes Schnitzel

….heute hatte ich Zeit, ein Rezept von  Koriandermadame auszuprobieren: gebackener & glasierter Tofu. Die Bilder versprachen schon einmal viel. Schaut Euch Ihr Rezept an (hier). Leider ist mir der Tofu etwas trocken geworden, nächstes Mal würde ich ihn nur vorher in Öl wenden und ca. 15-20 Min backen, danach in der Marinade glasieren. Ich habe lediglich noch fein geschnittenen Ingwer hinzugefügt. Sehr lecker!!

Dazu gab es asiatisches Gemüse (scharf anbraten, Knoblauch & Ingwer hinzufügen, einfach mit Sojasauce & Terikaisauce abschmecken) und ein Fertigschnitzel, welches wir mal ausprobieren wollten.

 

für das Kind eine Version ohne Sojasauce (diese verträgt er nicht)

DSC_0297

wie schön, wenn wir Reste haben, dann gibt es Lunch im Glas!

DSC_0303

%d Bloggern gefällt das: