Apfelkuchen vegan für den Sonntagskaffee

CSC_1164[1]diesen Rührkuchen kann man vielseitig einsetzen. Es ist ein altes Rezept, welches ich schon oft verwendet und verändert habe; hier die vegane Variante:

  • 750 – 1000 g Obst (Äpfel, Kirschen, Pflaumen, Beeren usw.) kleingeschnitten
  • 150 g vegane Butter
  • 150 g Zucker (gerne mit Vanillezucker)
  • 100 ml Sojamilch
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2-3 EL Eiersatzpulver
  • 250 g Mehl (davon gerne einen Teil Dinkelmehl, Vollkornmehl…)
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Natrontabletten kleingestoßen

Das Obst kleinschneiden. Ich habe Boskopäpfel gekauft, CSC_1147

diese im Topf mit Zimt & Zucker leicht angedünstet

(nur solange der Teig angerührt wird).

Sehr lecker schmeckt auch die Zugabe von Kaffegewürz.

Die Butter mit dem Zucker und dem Zitronensaft schaumig schlagen, CSC_1150

Milch hinzufügen, kurz verrühren.

Danach mit den trockenen Zutaten noch einmal verrühren.

CSC_1152

Den Teig in eine gefettete Form geben, die Äpfel hinzufügen, leicht eindrücken und noch einmal mit etwas Zimt/Zucker/Kaffeegewürz bestreuen.

Bei ca. 175 Grad 45 Min backen.

CSC_1162

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. also lauwarm war er ein Gedicht !! Erinnerungen an die Kindheit wurden wach-so liebe ich Apfelkuchen..

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: