Bohne statt Erbse

hier für Euch ein schneller Aufstrich, Dip, Partymitbringsel. Ein Bohnenaufstrich, ähnlich wie Humus, also Kichererbsendip, nur mit weißen Bohnen. Sehr lecker, etwas scharf und mal was anderes….

  • 1 Dose weiße Bohnen ohne Flüssigkeit
  • 1 EL Zitronensaft sowie Abrieb
  • leckeres Olivenöl (2 EL für den Dip, 1 EL für später)
  • 1/2 Chilischote
  • 1/2 TL Curry oder Garam Masala o. Sexgewürz von Schubeck
  • 2-3 EL Sojaghurt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Senf
  • Salz & Pfeffer
  • 3-4 getr. Tomaten
  • 2 EL Petersilie

Die Zutaten bis auf Petersilie, Chili und Tomaten und 1 EL Öl in einem Mixer miteinander zu einer cremigen Paste verarbeiten. Abschmecken, der Dip darf nicht zu salzig sein, da die getrockneten Tomaten meist auch gesalzen sind. Diese gegebenenfalls mit gekochtem Wasser übergießen, falls sie sehr trocken sind. In der Zwischenzeit die Chili ohne Kerne sowie frische Petersilie kleinhacken, die Tomaten gut abtropfen lassen (auf einem Papiertuch), fein würfeln und zusammen unterrühren.

P1070561 (2)

Ihr müsst schauen, wie viel Chili Ihr mögt und wie scharf die Schote ist. Mit guten Olivenöl begießen 🙂 Lecker zu Brot, Gemüse, zum Grillen, einfach so…..

P1070562

Lieblings-Sommer-Bowl

..oder auch unser Lieblingseintopf im Sommer 🙂

  • 750 g grüne Bohnen
  • 4 – 6 Kartoffeln
  • 3 Tomaten
  • Bohnenkraut
  • 3 EL Tomatenmark
  • Gemüsepaste
  • 2 Spacebar o. vegane Landjäger (altern. Rauchtofu)
  • 2 kleine Zwiebeln

Bohnen und Kartoffeln waschen und schneiden, mit 1/2 Liter Wasser aufkochen, Tomatenmark und Gemüsepaste hinzufügen. Tomaten klein schneiden, mit Bohnenkraut  dazugeben, nun im Topf ca. 25 min leicht köchelnd garen. In der Zwischenzeit Zwiebeln in Öl anbraten, klein geschnittene Spacebar mit anbräunen. Eintopf auf einem Teller anrichten, mit der Zwiebel-Spacebar-Mischung und Bohnenkraut garnieren… Schmeckt am nächsten Tag (wie alle Eintöpfe) noch mal so gut 🙂

20160808_190148

Erntezeit: Nudeln mit Gemüsesauce…

…klingt irgendwie langweilig; ist es aber nicht. Wenn es richtig kombiniert wird und hübsch angerichtet, ist es ein tolles Gericht, dass jedem schmeckt… oder?

P1040157

  • Kohlrabi
  • Möhren
  • Bohnen
  • Fenchel
  • Zuckerschoten
  • Lauchzwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • verschiedene frische Kräuter (Majoran, Oregano, Dill, Liebstöckel)
  • Pfeffer & Salz, (rosa Beeren)
  • etwas Weißwein
  • Gemüsebrühe oder Paste
  • vegane Sahne o. Pflanzenmilch
  • Räuchertofu
  • Dinkelnudeln & Linsennudeln

Gemüse klein würfeln, in der Pfanne mit etwas Öl anbraten, mit Wein und Gemüsebrühe ablöschen, bei geschlossenem Deckel mit wenig Temperatur gar ziehen lasen. Nudeln nach Anweisung kochen. In einer kleinen Pfanne Tofu in Öl knusprig anbraten, beiseite stellen. Kräuter klein hacken. Das Gemüse mit  Sahne, Salz & Pfeffer abschmecken, Kräuter unterheben. Nudeln abgießen, mit Gemüsesauce und dem Tofu (und rosa Beeren) auf einem Teller anrichten.

P1040166

 

montags freuen sich immer zwei besonders auf´s Abendessen!

Mein Kind ist wie ausgehungert nach dem Schwimmen und ich bin es ebenso, denn den schwersten Job habe ich: auf der Bank sitzen und warten! Um kurz vor 19 Uhr sind wir dann zuhause und freuen uns auf deftige Küche, gekocht von meiner Frau:

CSC_0059.JPG

Sellerie als Salat, oder was macht ihr, wenn es keine Suppe werden soll? VEGAN

Jetzt ist in unserem Garten der Sellerie reif, langsam kann man also wieder ernten. Wir schneiden diesen auch gerne fein (mit Grün) und frieren ihn portionsweise ein.

Meine Frau kam auf die Idee, den Salat mit dem Grün aufzupeppen, das kann ich definitiv empfehlen!! Sehr lecker und würzig.

P1070103

Abendessen aus dem Garten – Impressionen außerhalb des Hochbeets

es gibt nichts Schöneres, als seine eigene Ernte zu essen:

  • Salzkartoffeln (mit Schale)
  • Zuckerschoten mit Minze
  • Bohnen & Möhren mit Bohnenkraut
  • Zucchini mit Salbei, Oregano & Rosmarin, dazu eingelegte Zwiebeln

nicht im Hochbeet geerntet habe ich:

  • Seitan & Currywurst (vegan) angebraten
  • Champignons mit Landjäger (vegan) & roten Zwiebeln

CSC_0077[1]

WER BRAUCHT EIGENTLICH FLEISCH???

%d Bloggern gefällt das: