ich steh auf vietnamesisch; Part two

auf eins folgt zwei, ist ja klar… und deshalb gibt es heute von mir ein Rezept für eine leckere asiatische (vietnamesische) Nudelsuppe für 2 Personen:

20161001_203348

  • Reisnudeln o. Glasnudeln
  • 2 Möhren
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 Stück Tofu (ich habe Mandel-Sesam genommen)
  • 6 Champignons
  • Sojasauce
  • vegetarische Pilzsauce (statt Fischsauce)
  • 2 Scheiben Ingwer (vor dem Servieren entfernen)
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Zitronenschale und 1-2 EL Zitronensaft
  • asiatische Gewürze (Kurkuma, Koriander, Zitronengras…)
  • Chili
  • ca. 100 ml Apfelsaft naturtrüb
  • Koriander

Wasser in einem Topf p1040353aufsetzen, die Möhren in feine Scheiben/Stifte schneiden, ebenso die Frühlingszwiebeln. Mit den Nudeln zusammen in den Top geben. Nun nach und nach die weiteren Zutaten bis auf den Koriander hinzufügen, würzen und ca. 5-8 Minuten leicht köcheln lassen.

Zum Schluss den Koriander kleinschneiden und damit die Suppe garnieren. Ihr könnt natürlich weitere Zutaten hinzufügen: Bambus, Mungobohnenkeime, Pak Choi, Paprika….

Der Apfelsaft passt fantastisch in die Suppe, ich habe vor einiger Zeit einmal eine vietnamesische Suppe mit Apfel gegessen, sonst wäre ich nie drauf gekommen.

Lecker!!

 

 

Heute gibt es Sushi …. vegan :)

es geht eigentlich alles vegan, Sushi & Sommerrollen sowieso.

Heute war unser Große verschnupft, also saß ich nicht vor der Schwimmhalle und habe mir die Zeit vertrieben sondern stand in der Küche. Ich wollte schon so lange mal wieder Sushi essen.

Ab an den Herd und Sushi-Reis gekocht. Dieser muss wirklich gut sein, sonst schmecken die Rollen nicht. Wichtig ist es, erst den Reis zu waschen, dann mit 1,5-facher Menge aufzukochen und langsam zu garen, dass er noch ein wenig körnig ist. Erst P1070716dann salze ich, gebe Essig hinzu und etwas Zucker. Nun wird der Reis gerührt, gewendet und mit den Zutaten gut vermischt, bis er klebrig genug ist, sonst würden die Makis ja auseinanderfallen.

In der Zwischenzeit Gemüse putzen und schneiden, hier kommt es auf den Geschmack an. Gurke & Möhre & Avocado müssen sein, finde ich. Besonders passend finde ich auch den Räucher-Sesam-Tofu, des Weiteren hatte ich noch zwei andere Tofusorten aus dem Asialaden (Ente & Szechuan)

P1070718

Ich habe noch süßen Ingwer kleingeschnitten, Feldsalat gewaschen, verschiedene Kräuter (Koriander, Minze, Basilikum, Selleriegrün, Petersilie) & Lauch aus dem Garten. Die Kräuter sind in Ihrer Kombination frisch und geben den würzigen Pfiff. Pak Choi habe ich kurz angeschmort für die Sommerrollen und als Salat sowie Glasnudeln eingeweicht.

Wasabimajo lässt sich einfach & schnell zubereiten:

  • 1 TL Zucker,
  • 1TL Senf,
  • 1 TL Wasabi,
  • 1 EL Zitronensaft,
  • 1/2 TL Salz
  • mit ca. 80 ml Sojamilch gut durchmixen
  • neutrales Öl zugeben & mixen, bis es fest wird (ca. 100 ml).

So mache ich immer meine Aioli, nur eben statt Wasabi Knoblauch verwenden, oder auch Estragon ……….

Dann geht es ans Rollen:

(die Reste habe ich einfach als Salat verrührt & gewürzt)

P1070721  P1070722

P1070723  P1070728

P1070730

%d Bloggern gefällt das: