Das Leaf in Hamburg; feine, vegane Küche

 

wir waren gestern nach etlichen Monaten mal wieder im Leaf, endlich habe ich auch ein paar aussagekräftige Bilder machen können, denn wer in Hamburg wohnt oder zu Besuch kommt, sollte sich einen Abend unbedingt gönnen!

Einen Punkt möchte ich vorher ansprechen: versucht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Taxi zu kommen, die Parkplatzsituation vor Ort ist kein Spaß, denn wir befinden uns hier im Herzen von Ottensen!

Als kleiner Nachtrag: Marliesgierls hat daran gedacht; Ihr müsst einen Tisch vorab reservieren, um 20 Uhr war kein Tisch mehr frei!!

anbei die Bilder, die aktuelle Karte sowie unser Fazit zum Schluss:

frisches Brot mit Petersilienwurzelcreme & Olivenkrokant, Mönchsbart & Puntarelle auf smoky RoteBete-Carpaccio, Spinat-Cashewknödel mit Feldsalat & Röstzwiebeln

Nari Auberginen & Seitan Roast mit buntem Kartoffelsalat

Schwarzwälder Kirsch & Cheesecake im Glas

Fazit: Ich möchte hier nicht jedes Gericht auseinandernehmen, das muss auch nicht sein, denn: Das Essen ist sehr lecker, innovativ und überraschend, der Service war ganz zauberhaft, der Weißwein passte sehr gut, die Preise sind gemessen an den heute üblichen Restaurantpreisen absolut angemessen!

Schön ist, dass die kleine Karte alle 6 Wochen neu geschrieben wird, deshalb wird es auch nie langweilig…… Kuchen & Torten sind zusätzlich auf einer Tageskarte zu finden, solltet Ihr in den Genuss kommen, Schwarzwälderkirschtorte  zu lesen, unbedingt bestellen & am besten zu zweit genießen, es war ein riesengroßes Stück!

 

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare

  1. Rohvas Bird.

     /  25. Februar 2016

    Das sieht alles sehr lecker aus!
    Essen zu gehen ist irgendwie, wie Live Blogging.
    Genau wie in den Blogs finde ich es total spannend und inspirierend auf was für verrückte Ideen und Kombinationen die da manchmal kommen.
    Wirklich toll. Auch die Fotos. 🙂
    Danke und Lieben Gruß

    Gefällt 1 Person

  2. nimm z.B. Olivenkrokant; das war so lecker und wird definitiv zu Hause nachgemacht 🙂

    Gefällt 2 Personen

  3. Da gehen wir auch immer gerne hin und genießen, zuletzt am Weihnachtsfeiertag. Immer sehr interessante Gerichte und innovative Saucen. Die Preise finde ich auch vollkommen angemessen. Reservieren sollte man immer, ist sehr gut besucht. Da wir ja von außerhalb kommen, sind wir immer mit dem Auto da, aber ich kenne Ottensen recht gut, und da erwischen wir auch immer was, muss ja nicht direkt vor der Tür sein. hinterher braucht man sowieso einen kleine Verdauungsspaziergang.
    Liebe Grüße Marlies

    Gefällt 1 Person

  4. genausso haben wir es gestern auch gesagt 🙂 ich habe ein paar Jahre in Altona gelebt, deshalb kenne ich die Gegend auch sehr gut. Dieses Mal hatten wir auch ein wenig mehr Glück, das letzte Mal hat es 20 Minuten mit der Parkplatzsuche gedauert 😦 Das Reservieren ist ein Muss, stimmt! Es gab keinen freien Tisch mehr um 8 Uhr!!

    Gefällt 1 Person

  5. Rohvas Bird.

     /  25. Februar 2016

    Jaa, das Olivenkrokant ist mir auch direkt ins Auge gesprungen 😀

    Gefällt 1 Person

  1. Petersilienwurzel Dip. | Mein Veganes Kochbuch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: