Ameisenpfannkuchen

… ich habe sie mal so genannt, weil es aufgrund der Zutat Schokostreusel so aussieht…..

Für Pfannkuchen braucht man keine Eier, auch wenn viele immer noch denken, die müssen rein… nein, denn luftig werden sie auch durch andere Zutaten:

  • 250 g Mehl (Dinkel)
  • 1 EL Sojamehl (alternativ Apfelmus)
  • 250 ml Sojamilch
  • 150 ml Mineralwasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Öl
  • 1/4 TL Natronpulver
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1 TL Vanillezucker (für pikante Pfannkuchen ohne)
  • (Schokostreusel)

Die Zutaten bis auf das Wasser miteinander verrühren, zum Schluss das Mineralwasser unterrühren. Den Teig ein paar Minuten ziehen lassen.

Ich nehme für die Pfanne Alsan, Ihr könnt aber auch Öl nehmen. Immer ein wenig für jeden Pfannkuchen, die Pfanne nicht zu heiß werden lassen. Wenn der Teig in der Pfanne ist, könnt Ihr Schokostreusel draufgeben, erst dann wenden, wenn der Pfannkuchen schon fest ist. Nur kurz wenden, sonnst brennt die Schokolade an. Mein Sohn liebt Ahornsirup dazu.

P1020087

 

Sehr gerne essen wir aber auch Zimt & Zucker darauf. Am liebsten aber pikante Pfannkuchen vorweg mit Salat, Tomaten, Gurke, veganem Käse, Räuchertofu, dann bitte ohne Zucker & Streusel 🙂 ………

P1020089.jpg

Kakao für´s Kind, schnelle Haferschokomilch

Wenn ich doch bloß mehr Zeit hätte….. Ich bin immer noch in der Probierphase (werde es wohl auch immer sein), denn es gibt ja so vieles, was man schnell selbst machen kann!

Unser Kind mag gerne die Schokohafermilch von Oatly. Nicht nur, dass ich sie mit über  2,- € ganz schön teuer finde, ich habe auch vergessen sie zu kaufen, obwohl ich eigentlich gestern mal wieder eine vom Einkaufen mitbringen wollte.

Sojamilch habe ich bereits schon einmal hergestellt, allerdings finde ich es noch verbesserungswürdig (Mehr Kochzeit). Mandelmilch ist auch ganz schön umständlich, wenn man nicht gerade teures Mandelmus verwendet.

DSC_0812

Heute nun mein Rezept für Hafermilch/Haferschokomilch:

  • 50 g Haferflocken
  • 500 g Wasser
  • 1 geh. TL Kokosblütenzucker

die Zutaten im Mixer auf höchster Stufe ca. 1 Minute durchmixen, durch ein Nussmilchbeutel geben, alternativ ein Sieb & Leinentuch/Mulltuch verwenden.

Die fertige Milch habe ich unter Rühren noch einmal erhitzt, da der Stärkegeschmack so besser rausgeht. In Flaschen abfüllen oder mit Kakaopulver und einem Schuss vegane Sahne abschmecken (ich habe noch ein wenig Zucker-Zimt/Arabisches-Kaffeegewürz hinzugefügt)…. Meinem Kind hat es geschmeckt 🙂

Über diese Erfolge freue ich mich immer besonders: weniger Geld ausgeben & Verpackung vermeiden…..

 

zusammen Abendessen machen – vegan

Heute haben wir uns das Abendessen zubereiten geteilt; meine Frau Pfannkuchen & Spitzkohlrindvleisch, ich den Raspelsalat:

CSC_1605Sie hat heute ein neues Pfannkuchenrezept ausprobiert, fürs Kind oder als Dessert mit Ahornsirup, für´s Hauptgericht ebenso lecker auch pikant.

  • 1Tasse Apfelsaft
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Sojamilch
  • 2 TL Sirup (Agave, Reis o.ä.)
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL ÖL
  • Pflanzenfett zum Braten

Das Backpulver mit dem Mehl vermischen. Alle Zutaten mit dem Schneebesen oder Mixgerät zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. 
In einer Pfanne etwas Fett erhitzen und mit einer Kelle genügend Teigmasse hineingeben. Durch Schwenken in der Pfanne verteilen. Etwa 2-3 Minuten von jeder Seite auf mittlerer Stufe ausbacken.

Wir haben den Pfannkuchen mit  Spitzkohl und Soja-Rindvleischstreifen gegessen, das vorbereitete Fleisch schnell in der Pfanne scharf angebraten, dann Zwiebeln und den kein geschnittenen Spitzkohl dazugeben, mit Grillgewürz würzen.

Unser Kind isst gerne Piratenpfannkuchen (einfach einen Teil des Teigs mit etwas Kakaopulver und ebenso viel Milch verrühren und in der Pfanne beide Teige zusammen laufen lassen. Dies ergab beim ersten Mal ein Schiff, also heißen sie seitdem Piratenpfannkuchen).

Ich habe einen schnellen Salat aus Radieschen, Möhre und Apfel geraspelt, drapiert auf meinem momentanen Lieblingssalat: Lollo Rosso. Dazu ein Dressing aus:

  • 2 EL Pistazienöl
  • 1 TL Orangensenf
  • 2 EL Apfel-Essig
  • Salz & Pfeffer
  • 1/2 TL Tomatenmark
  • einen Schuss Apfelsaft
  • Kerbel fein geschnitten

CSC_1606

Grüner Smoothie & Frühstücksbrei

P1050386

Moin

…. heute Morgen wieder durchs feuchte Gras getrippelt, Kräuter gesammelt, die Beeren bewundert, den Frühling genossen. Die Vögel singen so schön um 7!! Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag mit besten Gedanken im Kopf und guten Gefühlen im Bauch 🙂

P1050349

P1050311

spätes Frühstück; Erdbeersmoothie mit Wildkräutern & Pancakes

  • heute Morgen gab es ein spätes Frühstück: Erdbeersmoothie mit frisch gepflückten Wildkräutern und dazu Pancakes, natürlich vegan!!

Mein Sohn und ich sind heute Morgen über unser Grundstück gestreift und haben wieder viele Kräuter entdeckt: P1050297

Postelein aus dem Hochbeet, Giersch, Gänseblümchen, Gundermann, Goldnessel, Knoblauchrauke, Bärlauch, Löwenzahnblüte, Sauerklee, Wegerich. Es ist erstaunnlich, wie mutig der Sohn wird, wenn es darum geht, die Wildkräuter zu probieren, wo er doch nicht mal Salatblätter mag 🙂

Aber gerade deshalb freue ich mich über jeden morgendlichen Smoothie und er ja nun endlich auc. Heute morgen ist er schnurstracks zum Bach hinter unserem Grundstück gelaufen und hat die Blätter von der Knoblauchrauke gepflückt. Ein  Smoothie mit diesen P1050299Zutaten sowie Zitronensaft, Ingwer, Leinöl und etwas Traubensaft vom Winzer an der Nahe (http://georgforster.de/#!/) ist schnell zubereitet, für das Kind nehme ich immer wenig Ingwer und mehr Saft.

Dazu gab es die Pancakes:

  • 200 g Mehl (Dinkel, oder gemischt, auch aus Vollkorn)
  • 150 ml Pflanzenmilch
  • 150 ml Mineralwasser
  • 1 EL Öl
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Natrontablette (zerstoßen)
  • 3 EL Apfelmus oder auch Birnen-Quitte-M von Alnatura

Alle Zutaten miteinander verrühren, ein wenig stehen lassen und mit Alsan (Pflanzenbutter) in der Pfanne von beiden Seiten kurz anbraten. Dazu gibt es Ahornsirup, Erdbeermarmelade, Schokocreme, Zimt/Zuckermischung…..

P1050305 P1050302

Lecker!!

%d Bloggern gefällt das: