Mein dritter liebster Blogaward

blogaward3…vielen Dank für die Nominierung in 100 Tagen! Ich fühle mich sehr geehrt, dass ich nun schon zum dritten Mal in so kurzer Zeit nominiert wurde!

Hier beantworte ich gerne die Fragen, auch wenn ich niemanden nominieren werde. Ich mag es doch lieber, einen Kontakt über Kommentare aufzubauen, habe ich festgestellt.

Hier also zu den Fragen:

1. Beschreibe dich in ein paar kurzen Sätzen ich bin 41 Jahre alt, weiblich, lebe mit Frau und Kind (bald 7 Jahre) im Hamburger Norden und liebe es, Dinge selbst zu produzieren. Dabei versuche ich viele Dinge aus der Natur zu sammeln (z.B. Wildkräuter im Juni) und wäre am Liebsten Selbstversorger. Im Moment aber eher viel zu viel im Büro oder in Kundenterminen….

2. Was möchtest du mit deinem Blog zeigen? einfache und schnelle vegane Rezepte und Tipps für Restaurants und ein wenig Hamburger Regenbogenfamilienleben

3. Hund oder Katze? 2 Katzen

4. Wo kaufst du am liebsten ein (Lebensmittel)? Basic (Bioladen) und auf dem Wochenmarkt

5. Was ist dein Lieblingskochbuch? da habe ich kein bestimmtes, ich fühle mich oft inspiriert aber schaue immer wieder neu

6. Wenn du jetzt ein Flugticket bekämst, welches Ziel sollte darauf stehen? ich möchte momentan gar nicht weg, es beginnt die Erntezeit im Hochbeet 🙂

7. Wie beginnst du am liebsten deinen Tag? In der Woche: Aufstehen, Zähneputzen, die Terrassentür öffnen um das Wetter anzuschauen und zu fühlen sowie die Katzen raus zu lassen, eine halbe Stunde Sport, dann Frühstück machen….Samstag geht’s zum Markt, Gemüse und Obstnachschub holen…..Am Sonntag liegen bleiben, mit der Familie kuscheln, lesen, Kaffee trinken im Bett und erst gegen 9/10 Uhr frühstücken…

8. Welches Gericht kochst Du am häufigsten? das kommt ganz auf die Jahreszeit an

9. Frühaufsteher oder Nachteule? eher Frühaufsteher

10. Bist du eher der Sommer- oder der Wintertyp? Am meisten liebe ich den Frühling und den Herbst 🙂

11. Was ist Dein nächstes Ziel im Leben? unseren Brunnen gebohrt zu bekommen, ohne das wir Steine im Weg liegen haben (mehr dazu bald)

Unser erster veganer Urlaub in Mitteldeutschland

Nun habe ich schon wieder den ersten Arbeitstag hinter mir, so schnell ist unser Kurzurlaub vorbei gegangen…. Gerne möchte ich kurz von unserer ersten Station berichten: Wir waren in der schönen Rhön, also in Fulda und Umgebung.

P1040702

Ein wenig vorbereitet haben wir uns dieses Mal essenstechnisch, auch was die Suche nach der richtigen Unterkunft anbelangt. Ebenso habe ich ein wenig mehr Proviant eingekauft.

Letzte Woche ging es los um halb sechs, wir wollten dem Frühverkehr entgehen, da wir einmal quer durch Hamburg fahren. Glücklicherweise sind wir auch super durchgekommen. Beim ersten Stopp gegen acht Uhr haben wir Sandwiches gegessen (von zu hause). Natürlich gab für den Kaffee keine Sojamilch auf dem Autohof, aber wir hatten welche dabei 🙂 Gegen 10 Uhr kamen wir an in Hünfeld und wurden sehr herzlich von unserer Freundin empfangen. Auch sie hatten wir schon vorgewarnt 😉 Da aber ihr Mann auch diverse Unverträglichkeiten rund um die Milch hat, gibt es in diesem Haushalt viele vegane Produkte, ein schöner Start in unseren Urlaub. Mittags fuhren wir nach Fulda, auch hier hatten wir Glück. Es gibt dort einige Möglichkeiten: hier ein Tipp, mitten im Zentrum: http://www.bondibar.de/

P1040656

Hier gibt es einige vegane Gerichte, die Pizza wird mit Liebe zubereitet im richtigen Pizzaofen und der Service ist sehr nett. Ich kann es sehr empfehlen…..

P1040650P1040652P1040654

weiter geht es in den nächsten Tagen mit Hünfeld, der Wasserkuppe, Königstein und einer Hochzeit in Bad Kreuznach

%d Bloggern gefällt das: