Schildkrötenkuchen vegan, glutenfrei und fürs Kind zum 7. Geburtstag

mein Sohn hat mich zu seinem 7-jährigen Geburtstag vor folgende Herausforderung gestellt:

„Mami, ich möchte eine „Go Wild Party..“ (das ist eine Serie, wo man sogar etwas über Tiere lernen kann) „….machst Du mir einen Schildkrötenkuchen?“ – Äh, ja, mhhhhh, und wie bitte schön macht man einen Schildkrötenkuchen???

Nicht nur, das die Vorbereitung für die Rallye im Wald viel Zeit in Anspruch nahm (recherchieren über Regenwürmer, Ameisenhügel, Kletterpflanzen, Pilze ….., jetzt sollte auch noch ein Kuchen her, der wie eine Schildkröte aussieht, schließlich hat das Hauptquartier der beiden Comic-Helden die Form einer Schildkröte!

Glutenfrei übrigens, ein Kind mit Allergie war auch dabei.

Ich habe übrigens eine Backmischung von Bauck ausprobiert, dazu kam noch etwas Braunhirsemehl, Sojamehl, Sojamilch und gemahlene Mandeln. Grüne Lebensmittelfarbe, grünes Fondant, ein Paket Marzipan hatte ich glücklicherweise auch noch und Mandeln für die Krallen, Zuckerguss mit Farbe, Puderzucker und Zitronensaft – alles glutenfrei 🙂

Den Körper in einer Metallschüssel gebacken, drei Muffins für Kopf und Beine und den Rest seht Ihr ja selbst.

P1070535

P1070536

P1070540

P1070542

Das ist übrigens keine Arbeit für Eilige, habe bestimmt 1,5 Stunden daran rumgebastelt 🙂

Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare

  1. Da wird er aber glücklich gewesen sein, und die anderen haben bestimmt gestaunt.
    Die Schildkröte sieht super aus.

    Gefällt 1 Person

  2. Respekt. Ist toll geworden.

    Gefällt 1 Person

  3. Vielen Dank, aber wie es so ist; sie wurde schneller angeschnitten und weniger bestaunt 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. sieht super toll aus und hat bestimmt mega gut geschmeckt!!!! Ich finde es allerdings irritierend Schildkröten zu essen, sei es nun in der Suppe oder als Kuchen 😉

    Gefällt 2 Personen

  5. Toll… und keiner hat gemeckert obwohl er Glutenfrei war? 😉

    Gefällt mir

  6. meine Schildkröte ist mir als Kind weggerannt

    Gefällt 1 Person

  7. naja, wie gesagt, es sollte das Hauptquartier sein 🙂

    Gefällt 1 Person

  8. naja, zwei Kinder (sie sind eh krüsch) mochten ihn nicht. Allerdings ist das eigentlich immer so, das irgendjemand kein Kuchen isst 🙂

    Gefällt 1 Person

  9. Das ist ein super Schnitt… es war aber auch ein Kunstwerk 🙂

    Gefällt 1 Person

  10. Wir hatten auch eine vor 7/8 Jahren. Couscous hieß sie: Eine gerettete Schildkröte, die im Käfig gehalten wurde. Wir haben ihr ein großes Areal im Garten gebaut (ca. 8 m²). Erst bewegte sie sich kaum, dann fing sie an, alles zu erkunden. Irgendwann haben wir sie im Salatbeet gefunden. Danach verging kein Tag, wo wir sie nicht gesucht haben. Die Umzäunung war zu niedrig. Eines Tages war sie futsch, haben aber gehört, dass sie gefunden wurde und sich eine Familie als Besitzer ausgegeben hat 😦 Sie ist hoffentlich in gute Hände gekommen….

    Gefällt mir

  11. Mein Ferdinand wurde für einen Wasserschildkröte gehalten. Die Kinder haben ihn ins Wasser gesetzt, er ist ertrunken

    Gefällt 1 Person

  12. ohhh 😦

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: