Paprika/Zwiebel Relish

am besten wäre es ja, das Gemüse immer im 5 -Tage-Rhythmus auszusäen und zu stecken, dann hätten wir nicht das Problem, das immer alles auf einmal reif wird 🙂

20190826_080932_-_Kopiert[1].jpgAber es gibt auch die Möglichkeit des Einlegens und Einkochens und da meine Paprika alle reifen, habe ich gestern mal eine kleine Ernte-und Einkochaktion gestartet. Lecker, diese vielen, verschiedenen und teils scharfen Paprika:

20190916_180756Paprika/Zwiebel Relish:
  • 3-4 Zwiebeln
  • ca. 600 g Paprika
  • 3 Knoblauchzehen
  • Öl zum Anbraten
  • 1-2 EL Senfkörner
  • 1 EL Paprikapulver
  • 2-3 TL Gemüsebrühe
  • 3 Lorbeerblätter
  • 150-200 g braunen Zucker nach Geschmack
  • 200 ml Apfelessig oder weißen, milden Essig
  • 150 ml guten Weißwein
  • Zitronenzeste
  • etwas Agar-Agar zum Andicken (ca. 1-2 TL)
  • 2-3 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

20190916_183511

Zwiebeln, Knoblauch & Paprika putzen und klein würfeln. In einem Topf die Zwiebeln mit Öl anschmoren und etwas braun werden lassen. Dann Paprika und Knoblauch hinzufügen und kurz mitschmoren. Nun die weiteren Zutaten (die letzten drei noch nicht!) hinzufügen und bei geschlossenem Deckel ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen. Beim Zucker erst einmal weniger nehmen und später, auch mit Salz und Pfeffer abschmecken.  Einmachgläser im Ofen bei 110 Grad sterilisieren. Nun Agar-Agar hinzufügen (ich habe es mit etwas Apfelsaft angerührt)und noch einmal 3 Minuten kochen und umrühren. Olivenöl hinzufügen, umrühren und ab in die Gläser. Diese erst einmal auf den Kopf stellen und später umdrehen.

20190916_191823

Das Relish passt sehr gut zu Reisgerichten, Gemüse, aufs Brot, zum Couscous, Salat, zum Grillen……

11 Kommentare

  1. danke! die Paprikasamen habe ich teilweise auf Fuerteventura gekauft, in den Samentüten ist bestimmt die5fache Menge für den halben Preis 😎 und die kleineren runden Paprika sind super knackig mit leichter Schärfe…sehr gut

    Gefällt 1 Person

  2. Das ist lieb von dir. Mal sehen, ob ich die kleinen Gewächshäuser nächstes Jahr Wieder aufstelle. Ich fand Paprikapflanzen problematisch. Zu viel Sonne wollten sie nicht, zu wenig auch nicht; zu viel Wasser wollten sie nicht, wenig auch nicht, das war immer so eine Gradwanderung.

    Gefällt 1 Person

  3. Bei mir im Gewächshaus kommen sie sehr gut. Nur muss ich schauen, dass kein Fenchel, Koriander, Dill in der Nähe wächst, Korbblütler mögen sie gar nicht, dann ziehen sie sich zusammen und sehen aus wie Schrumpelchen…

    Gefällt 1 Person

  4. Ich habe im Gewächshaus Gurken und Paprika. Die Tomaten stehen geschützt am Haus mit Dachüberstand. Vor drei Jahren waren sie im Gewächshaus, dort ist es ihnen leider zu feucht gewesen…. Nach meiner Erfahrung mögen sie gerne etwas Wind und natürlich Sonne, aber wenig Luftfeuchtigkeit.

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s