Radieschenblätter als Pesto?

…geht wunderbar und schmeckt seehr lecker!!

20190505_135207[1].jpgRadieschenblätterpesto:

  • eine Schale Radieschenblätter
  • 1 kleine Tasse Sonnenblumenkerne
  • 150-200 ml Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • Abrieb 1/2 Zitrone
  • 1,5 TL Senf
  • Salz & Pfeffer

Sonnenblumenkerne in der Pfanne leicht anrösten, kurz abkühlen lassen. In der Zeit Radieschenblätter waschen, trockentupfen, grob hacken. Sonnenblumenkerne mahlen, dann die weiteren Zutaten (noch nicht das ganze Öl) hinzufügen und im Mixer zu Pesto verarbeiten. In Gläser füllen und mit etwas Öl auffüllen. Ich friere immer einen Teil ein.

IMG_20190505_133923[1]

Natürlich können auch Kräuter verwendet werden, oder einfach mixen, z.B. mit Petersilie, Giersch, Goldnessel…

8 Kommentare

  1. nicht unbedingt…Möhrengrün hat schon ein intensives Aroma, das fehlt bei den Radieschenblättern, aber es wird gut durch den Senf unterstützt, somit ist beides lecker. Aber ich mache immer das Pesto, je nachdem was da ist.

    Gefällt 1 Person

  2. Komme grad aus dem Gewächshaus und habe noch einmal für Dich probiert! Ich beschreibe hier mal den Geschmack von Radieschenblättern: Leicht süßlich, frisch, etwas senfig, leicht nach Rettich. wenig scharf, eher mild, wenig bitter.
    Oft schmeckt das Gemüse anders als die Blätter…
    Deshalb habe ich den Geschmack mit Senf unterstützt….

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s