Wie Lachs?!? veganer Lachs aus Möhren

…das Rezept von Jérôme Eckmeier habe ich ausprobiert, schmeckt seeehr lecker, nicht so ganz wie Lachs, auch wenn es so aussieht. Aber es ist so gut, dass es toll auf den sonntäglichen Frühstückstisch passt, für den Brunch, zum Abendbrot….. Ich habe noch etwas Senf verwendet, vielleicht kommt er zu sehr durch, aber es erinnert dann sehr an Honig-Senf-Dillsauce zum Lachs.

Hier mein Rezept:

  • 3 dicke Möhren
  • Rauchsalz,
  • 3 Pfefferkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Wacholderbeeren
  • für die Sauce:
  • Rauchsalz
  • Pfeffer gem.
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 2 EL neutrales Öl
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Zitronensaft & Abrieb v. der Schale
  • 1 Noriblatt
  • frischen Dill

die Möhren schälen, mit einem breiten Sparschäler in dünne Scheiben schneiden. Diese mit Rauchsalz-Wacholderbeeren in Wasser langsam weich garen. In der Zwischenzeit das Dressing herstellen, das Noriblatt und den Dill ganz fein schneiden, unterheben. Die Möhren abgießen und abtropfen lassen. Noch warm in die Marinade geben. Ziehen lassen. Auf Brot oder Brötchen genießen!!

P1020254

 

Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare

  1. Ziemlich cool. Witzig auch, dass dein Sparschäler offenbar so ein leichtes Riffel-Muster in die Möhren reinmacht, das sie dann noch mehr nach Räucherlachs aussehen lässt. 🙂
    Muss ich unbedingt testen!
    Liebe Grüße
    Katharina

    Gefällt 1 Person

  2. habe das Rezept am Samstag probiert. Heute noch ein Rest „Lachs“ aufs Brot, jetzt ist es so super durchgezogen, dass es noch mehr an Lachs erinnert 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Karin

     /  25. November 2017

    Vielen Dank für das Rezept! Ich habe schon mal ein sehr leckeres Karotten-Lachs Rezept mit Flüssigrauch gemacht, möchte jetzt aber gerne die Rauchsalz-Variante probieren. Wieviel Salz braucht man denn zum Kochen ungefähr bitte? 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Ich würde 1/2 gestrichenen Espressolöffel von dem Salz nehmen, lieber nachwürzen

    Gefällt mir

  5. Ich würde 1/2 gestrichenen Espressolöffel von dem Salz nehmen, lieber nachwürzen

    Gefällt mir

  6. Karin

     /  28. November 2017

    Vielen Dank, dass werde ich demnächst ausprobieren 🙂

    Gefällt mir

  1. veganer (Lachs)-Salat für die Festtage | neuland
  2. Roggenvollkornbrötchen ohne Hefe – Friede Freude Rohkostkuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: